Shopware Serverfehler 500 oder 503
Der Serverfehler 500 oder 503 ist wenig aussagekräftig. Es muss in den Logfiles geschaut werden um eine genauere Fehlermeldung zu bekommen. Die erste Anlaufstelle sind das Shopware-Logfile oder das Serverlogfile. Shopware-Logfile Schwerwiegende Fehler im Frontend werden im Logfile /var/log/ verzeichnet. Die Datei heißt zum Beispiel core_production-2018-02-23.log. Ab der Shopware Version 5.2.13 können die Logfiles bequem über das Backend eingesehen werden: Einstellungen > Logfile Hat man in den Grundeinstellungen unter System > Log die Option nicht deaktiviert, kommen die Fehlermeldungen per E-Mail. In der Fehlermeldung selber sieht man oft Plugin-Namen die einen Anhaltspunkt für das Problem geben können. Serverlogfile Im Serverlogfile landen die PHP-Fehlermeldungen. Wo sie liegt sollte der Serveradmin / Hoster wissen.
Weiter lesen →
Wann kommt Shopware?
Shopware ist aktuell in der Version 5 verfügbar. Neue Updates kommen alle 6 bis 8 Wochen. Die Shopware AG veröffentlicht in einer Roadmap woran sie gerade arbeiten, was sie planen und was deren Vision ist. Damit läßt es sich erahnen was mit Shopware 6 auf uns zukommt.
Weiter lesen →
Was ist eine Landingpage in Shopware?
Landingpages können für Aktionen, Kampagnen etc. genutzt werden, alles Seiten, die nicht an einer Artikelkategorie hängen. Sie müssen, anders als die Einkaufswelten, keiner Kategorie zugwiesen werden. Die Landingpages werden, genauso wie die Einkaufswelten, bequem mit dem Designer im Backend erstellt. Um schnell in das Thema Landingpages reinzukommen ist diese Doku sehr empfehlenswert: Dokumentation Landingpages
Weiter lesen →
Was ist Shopware 5?
Shopware ist ein modulares Shopsystem. Die Shopware Community Edition wird es kostenfrei als Open-Source-Software zur Verfügung gestellt. Es wird in Deutschland von der Shopware AG entwickelt und aktuell in der Version 5 erhältlich. Übersicht Shopware Editionen
Weiter lesen →
Was kann Shopware?
Shopware ist ein, schon in der Community Edition, mächtiges Shopsystem aus Deutschland. Mit Shopware kann ein Online-Shop vollständig umgesetzt werden: der Katalog, der Bestellprozess, das Markting und die Versandabwicklung. Dafür besteht Shopware aus dem Frontend und dem Backend. Im Frontend, also dort wo der Kunde sich aufhält, bietet Shopware Einkaufswelten, Listings, Infoseiten, den Checkout (Bestellprozess) und den Kundenbereich. Für den Checkout können verschiedene Versandkostenregeln und Zahlungsarten konfiguriert werden. Im Backend können die Artikel, die Kategorien, die Kundendaten und die Bestelldaten verwaltet werden. Shopware kommt in folgenden Editionen: Community Professional Professional Plus Enterprise Übersicht Shopware Editionen, Preise und Funktionen
Weiter lesen →
Was kostet ein Shopware Shop?
Die Shopware Community Edition kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Ein gängiges, kleines Shopware Managed-Hosting (Profihost, Mittwald, Timme etc.) schlägt mit ca. 30 EUR / Monat zu Buche. So ein Paket ist für Leute die mit Linux nichts am Hut haben wollen empfehlenswert, denn so muss man sich um den Server wenig kümmern, der Hoster übernimmt die Aufgabe. Shopware kann auch auf einem V-Server für ca. 10-15 EUR / Monat (Host Europe etc.) installiert werden. In diesem Fall hat man allerdings den Aufwand, den Server selbst administrieren zu müssen. Man kann also sagen, einen kleinen Shopware-Shop zu betreiben kostet ca. 10 bis 30 EUR an Serverkosten. Das ist ein Minimum, der Aufwand, den Shop einzurichten, zu pflegen und zu nutzen, kommt noch dazu. Hier gibt es Infos zu den verschiedenen Shopware-Editionen.
Weiter lesen →
Was sind Einkaufswelten in Shopware?
Einkaufswelten ermöglichen dem Shopbetreiber, sehr schnell und einfach, ansprechende Kategorieseiten zu gestalten. Es sind dafür keine Programmierkenntnisse erforderlich. Die Einkaufswelten werden bequem mit dem Designer im Backend erstellt. Auf einem Grid, werden verschiedene Elemente wie Teaser, Banner, Slider etc. positioniert und eingestellt. Die Einkaufswelten sind responsive und unterstützen verschiedene Darstellungsmodi. Der Unterschied zwischen den Einkaufswelten und den Landingpages besteht darin, dass die Einkaufswelten an eine Kategorie gebunden sind und die Landingpages auch ohne eine Kategoriezuweisung gespeichert und aufgerufen werden können. Dokumentation Einkaufswelten
Weiter lesen →
Welche Warenwirtschaft für Shopware?
Ab der Shopware Version 5.2 ist eine Warenwirtschaft in der Shopware Professional Edition und Professional Edition Plus enthalten. Es handelt sich dabei um das Plugin Pickware des Anbieters VIISON GmbH. Es wird als Shopware ERP vermarktet. Das Plugin integriert sich in das Shopware Backend und deckt folgende Bereiche ab: Bestellwesen, Lieferantenverwaltung, Bestandspflege, uvm. Für größere Projekt sind im Store diverse Connectoren verfügbar.
Weiter lesen →
Welcher Hoster für Shopware?
Beim Hosting empfiehlt es sich auf Shopware Hosting Partner zu setzen. Die üblichen Verdächtigen sind: AIXPRO Mittwald Profihost Timme Hosting Das Angebot ist ähnlich, der Fokus wird mal auf die Geschwindigkeit mal auf den Komfort gelegt. Der Vorteil bei diesen Hostern ist, dass Sie über Shopware Know-How verfügen und spezielle, optimal auf Shopware abgestimmte Hosting Pakete, anbieten. Hat man Zeit und Lust den Server zu administrieren, sollte der Server diese Anforderungen erfüllen.  Bei der Entscheidung wo Shopware hosten, sollten die o.g diesen Kriterien berücksichtigt werden, aber auch die große des Projekts spielt eine Rolle. Ab einer gewissen Projektgröße werden Anbieter die Root-Server im Programm haben, interessant.
Weiter lesen →
Welcher Server für Shopware?
Die Shopware Hosting Partner verfügen über Shopware Know-How und bieten spezielle, optimal auf Shopware abgestimmte Hosting Pakete, an. Entscheidend bei der Paketwahl ist die erwartete Anzahl der Zugriffe und die Anzahl der Produkte im Shop. Man kann auch klein starten und das Paket, entsprechend den wachsenden Anforderungen, innerhalb der Klasse erweitern.  Hat man Zeit und Lust den Server selbst zu administrieren, sollte der Server diese Anforderungen erfüllen. 
Weiter lesen →
Wie funktioniert Shopware?
Shopware funktionert nach dem Client-Server-Prinzip und ist eine klassische PHP und MySQL Webanwendung. Shopware ist größtenteils in PHP geschrieben und nutzt dabei Symfony als Framework. Die Daten (Kunden-, Bestell-, Artikeldaten etc.) werden in einer MySQL-Datenbank gespeichert. Auch Javascript (jQuery etc.) und CSS (LESS) kommen zum Einsatz. Shopware Community Edition ist Open-Source, der Code wird auf GitHub zur Verfügung gestellt.  Detailierte Infos zur Funktionsweise von Shopware gibt es bei Shopware in der Doku Erste Schritte in Shopware
Weiter lesen →
Wie gut ist Shopware?
Shopware ist flexibel, bietet einen großen Funktionsumfang und basiert auf modernen Technologien. Im Gegensatz zu anderen Shopsystemen, macht es Shopware leicht den Händlern / Shopbetreibern, den Shop selbst (ohne Agentur oder andere fremde Hilfe) zu pflegen. Ob es darum geht, das Logo auszutauschen, die Farben und Schriftarten zu ändern, das alles ist Backend möglich. Aber auch ganze Seiten oder Landingpages können einfach mit den Einkaufswelten, im einfach zu bedienenden Designer, umgesetzt werden. Auch hierzu ist kein Coder notwendig. Sollten Funktionen fehlen, gibt es einen großen Store mit Plugins. Hier geht es zum Funktionsumfang von Shopware.
Weiter lesen →
Wie installiere ich Shopware 5?
Shopware kann entweder per Web-Oberfläche oder via Shell installiert werden. Bei der Installation per Web-Oberfläche führt ein Wizard den User durch den Installationsprozess. Diese Variante ist für weniger erfahrene Benutzer empfehlenswert. Die erfahrenen User ziehen die Installation via CLI vor. Hierbei hat man eine größere Kontrolle was die Berechtigungen, Ausführungszeiten etc. angeht. Es ist auch eine Installation in nur einer Befehlszeile möglich, wobei alle Parameter auf einmal gesetzt werden. Dokumentation von Shopware: Installation & Update per Shell Shopware 5 Installer
Weiter lesen →
Wie komme ich ins Shopware Backend?
Die URL zum Adminbereich / Backend von Shopware lautet www.domain.de/backend - sie ist nicht änderbar. Das Backend von Shopware besteht aus 7 Hauptpunkten: Artikel (Kategorien) Inhalte Kunden (Bestellungen) Einstellungen Marketing Connect Hilfe (Update) Detailierte Infos zum Backend gibt es bei Shopware in der Doku Erste Schritte in Shopware
Weiter lesen →
Wie schlimm ist der "Unknown Tag s" Shopware Fehler?
Die Fehlermeldung "Unknown Tag s" beschäftigt zurzeit die Leute im Shopware-Forum am meisten, der Thread hat schon mehr als 5000 Ansichten. Leider sagt die Fehlermeldung nichts über den eigentlichen Fehler aus, sie ist selbst ein Fehler im Errorhandling. Das eigentliche Problem sind jedoch die, mit dem in Shopware 5.3 eingeführten Smarty Security Mode, inkompatibile Plugins, welche das Theme-Verzeichnis nicht korrekt registrieren. Infos und Lösungen gibt es im Upgrade Guide. Update 06.11.2017Inzwischen haben die wichtigsten Plugins Updates erhalten: Google Services, Business Essentials, PayPal PLUS etc.
Weiter lesen →
Wie Shopware Backup erstellen und wiederherstellen?
Viele Hoster bieten Backups in den Paketen an. Gesichert wird meist einmal am Tag, nachts. Möchtest Du flexibler sein, weil Du gerade Plugins installierst oder Shopware aktualisierst, empfiehlt es sich die Datenbank und die Shopware-Dateien zu sichern. Der Befehl: mysqldump -uroot -p Datenbankname > sicherung.sql  sichert die "Datenbankname"-Datenbank in der Datei sicherung.sql Die Datei sicherung.sql kann dann mit mysql -uroot -p < sicherung.sql rückgesichert werden. Die Shopware-Dateien können mit dem folgenen Befehl gesichert werden: tar -cvzf sicherung.tar.gz Shopware-Pfad Mit tar -xvzf sicherung.tar.gz wird die Datei rückgesichert. Vorher sollte man ggf. das Orginalverzeichnis verschieben / umbenennen. Das ist ein guter Anfang mit den simpelsten Befehlen. Die SQL-Datei wird unkomprimiert gesichert. Es werden sämtliche Dateien aus dem Shopware-Pfad archiviert. Evtl. möchte man die Unterverzeichnisse /var /web etc. mit dem Schalter --exclude ausschließen.
Weiter lesen →
Wo finde ich meine ShopwareID?
Um eine Shopware ID zu erhalten, navigiere zu https://account.shopware.com/ und registriere Dich dort. Damit bekommst Du bei Shopware einen Account. Dieser Account ermöglicht Dir Plugins vom Shopware Store herunterzuladen, ggf. vorher zu kaufen. Über die "Passwort vergessen?"-Funktion kannst Du dir dort das Passwort zusenden lassen.
Weiter lesen →